Gutes Brot

erkennt man nicht an aufwändigen Labortests oder einer agressiven Werbekampagne.
Gutes Brot erkennt man daran, dass es Menschen gebacken haben, die den Beruf des Bäckers mit Leidenschaft ausüben. An der regionalen Produktion, welche auch den Einsatz von Zutaten aus der Region mit einschließt.
Man erkennt es an einem Preis, der es zulässt Facharbeiter zu bezahlen, die auf einem hohen handwerklichen, fachlichen, und qualitativem Niveau Backwaren herstellen und diese mit Fachkompetenz verkaufen und an einem Preis, der Arbeitsplätze in der Region schafft und erhält.